Projektsteuerung Verwaltungsbau Flughafen Stuttgart SkyPort

Neuer Verwaltungsbau Flughafen Stuttgart

Rund elf Monate nach dem Richtfest im März vergangenen Jahres zieht die Verwaltung der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) Anfang März 2016 in ihre neuen Räume.

An der Flughafenstraße 32, westlich der Terminalanlagen und dem Parkhaus P2, entstand innerhalb weniger Monate ein zukunftsorientierter Bürokomplex mit insgesamt rund 320 möglichen Arbeitsplätzen.

Eine durchdachte und u.a. speziell an die Bedürfnisse und Arbeitsabläufe der FSG angepasste Architektur ermöglicht optimierte Prozesse, fördert die Kommunikation untereinander und den bereichs- bzw. fachübergreifenden Wissensaustausch aller Mitarbeiter.

Das Objekt umfasst knapp 14.000 m² Bruttogeschossfläche, besteht aus zwei Untergeschossen, einem Teiluntergeschoss, vier Voll- und zwei Staffelgeschossen.
In beiden Staffelgeschossen befinden sich eine großzügige Dachterrasse bzw. ein überdachter Außenbereich.
Das Foyer ist vier Geschosse hoch und bildet mit dem Empfangsbereich das repräsentative Entrée des neuen Verwaltungsbaus.

Durch eine U-förmige Anordnung der Gebäudeteile entsteht eine Anlage mit Innenhof (vgl. Flughafen Stuttgart - http://www.flughafen-stuttgart.de/business-to-business/immobilien/stuttgart-airport-city/das-neue-buerogebaeude-der-fsg-skyport).

Das Gebäude wird mit dem DGNB-Status Gold zertifiziert und spiegelt damit den Nachhaltigkeitsgedanken der FSG wieder.

Die REM ASSETS Unternehmensimmobilien AG begleitete das Projekt als Projektsteuerer in allen Phasen der Planung und Umsetzung – beginnend mit diversen Voruntersuchungen im Jahr 2011 bis zur Fertigstellung der Baumaßnahmen und abschließenden Nachbetreuung. Die Projektleitung unterlag der FSG und wurde durch die REM ASSETS Unternehmensimmobilien AG zusätzlich unterstützt.

Das Workplace-Konzept wurde in der Planungsphase ebenfalls durch die REM ASSETS Unternehmensimmobilien AG erstellt und durch die FSG umgesetzt.